Schlagwort-Archive: NSA

Thüringens Verfassungsschutzchef fordert Hintertüren in Krypto-Messengern

~ 1 Min. Lesezeit | Kurz Halt | 08. Februar 2016 | Kommentare (0)

Ich finde, wir ziehen morgen Alle in riesige Höhlen oder Häuser, auf jeden Fall ohne Wände. Dann überwacht passt Jeder auf Jeden auf und Niemand macht mehr etwas Böses – Du Schlimmer, Du. Herr Kramer hat sicher nichts dagegen, mich an den Gesprächen mit seiner Frau teilhaben zu lassen, denn er hat ja nichts zu verbergen, oder? Ob die für mich interessant sind? Natürlich, es könnte ja ein Anschlag oder sonstwas geplant werden. Ach, der feine Herr nicht? Aber ich?!

Ich weiß wirklich nicht, wozu diese Sicherheitsneurotiker ihren Kopf benutzen. Auf was wir nach deren Wünschen zusteuern ist ein Gefängnis mit Grünflächen vor der Tür und einen nicht ablegbaren Lausch-Anzug. Natürlich nur für das gemeine Volk, weil wir ja nur Übles wollen. Wie hieß es doch noch: Wir sind alle gleich, nur einige sind gleicher.

Sicherheitsbehörden können Chats auf Diensten wie Threema nicht umfassend überwachen, beklagt Thüringens Verfassungsschutzchef. Deswegen müsse geklärt werden, wie Behörden Zugriff bekommen und „Hintertüren wären die einzige Möglichkeit“.

Quelle: Crypto Wars 3.0: Thüringens Verfassungsschutzchef fordert Hintertüren in Krypto-Messengern | heise online

Werbung Ja – Tracking Nein

~ 5 Min. Lesezeit | Internet + Unternehmen | 17. Juli 2015 | Kommentare (0)

Tracking bei der SZNein wirklich, ich habe Nichts gegen Werbung. Ob es nun ein notwendiges Übel, oder zu ertragende Voraussetzung für eine funktionierende Wirtschaft ist, will ich mal dahin stellen. Wie schon in anderen Branchen zu beobachten, kämpfen auch Werbetreibende und -agenturen mit den neuen Möglichkeiten durch das Internet.

Während sich die Agenturen gefreut haben, ihre stets vollen Eimer noch über ein weiteres Medium auskippen zu können, sind die Auftraggeber im TV und Print Zeitalter stecken geblieben. Gedruckte Anzeigen wurden auf diverse Bannerformate runter gebrochen; nur das bewegte Bild wurde vorsichtig weiter entwickelt. Was nicht verwunderlich, kostet der 30 Sekunden Spot im Internet nicht Tausende Euros, wie im Fernsehen.

Trotzdem nimmt das Gejammer zu – auf beiden Seiten.
Weiterlesen

Es gab offensichtlich nie ein Angebot für ein No-Spy-Abkommen

~ 32 Sek. Lesezeit | Kurz Halt | 09. Mai 2015 | Kommentare (0)

Nach Emails schwindelte die deutsche Regierung und bestätigt das Misstrauen

Es ist erschreckend, wie schamlos wir belogen werden, dass sich die Balken biegen. Die Bürger werden behandelt, wie hölzerne Schachfiguren, die nach Gutdünken auf dem Brett hin und her geschoben werden.

Noch erschreckender ist die Aufgabe unserer Souveränität. Für die Aufklärung unserer Angelegenheiten müssen wir Papa USA fragen!?! Dabei ist der viel Jünger und trotzdem kriechen wir zu seinen Füßen. Das ist beschämend und macht keinen Mut für die Zukunft.

Quelle: Telepolis | Es gab offensichtlich nie ein Angebot für ein No-Spy-Abkommen

Sascha Lobo auf neuen Pfaden?

~ 2 Min. Lesezeit | Internet | 29. Mai 2014 | Kommentare (0)

Spiegel Online habe ich unter Anderem deswegen aus meinem RSS-Feed geworfen, weil mir die Worthülsen eines Sascha Lobos auf die Nerven gingen und mir einzig die Schaffung von Wortkunstrukte und -kombinationen zu Inhaltsleer sind. Noch widerwärtiger fand ich aber das Verhalten angesehener Journalisten, die sich bei jedem seiner Worte ehrfurchtsvoll unterwürfig in den Sand schmißen.

Und jetzt?

Weiterlesen

Ich will die totale Überwachung!

~ 4 Min. Lesezeit | Menschen | 07. April 2012 | Kommentare (0)

Wie sonst soll ich beweisen, daß ich ein unbescholtener und unschuldiger Bürger bin? Politiker haben keine Ahnung und verweigern sich dieser. Für die Musikindustrie bin ich ein potentieller Täter, weil ich mir anmaße das Internet zu benutzen.

Da Unternehmen mehr Zuspruch und Anerkennung finden, als Millionen von unschuldigen und unbedarften Bürgern, bleibt mir nur der Ausweg der totalen Kontrolle.

Überwacht mich!

Weiterlesen