Microsoft-Chef Nadella: Künstliche Intelligenz ist eine demokratisierende Technik

Was für ein kruder Schwachsinn! Aber natürlich muss der Microsoft Chef so reden. Von Beginn an den Ball flach halten und schön die Allgemeinheit in den Mittelpunkt stellen. Bloß nicht den Verdacht aufkommen lassen, man nehme eine exponierte Stellung ein, oder strebe eine Windows ähnliche Dominanz an.

Der Weg zur Timokratie, Geldaristokratie, ist längst beschritten. Wenige werden bestimmen, was Technik leisten wird, getrieben vom eigenen Vorteil. Dabei wird ausgeblendet, dass der unvollkommene Mensch nur noch unvollkommenere Technik-Zombies (er)schaffen kann. Und wer wird dann bestimmen, wofür die teure Dienstsklaven eingesetzt werden? Die zunehmende Schicht an Mttel(stands)losen? Wohl kaum. Das Geld wird alles zu seinen Gunsten steuern und die bereits vorhandenen Abhängigkeiten vertiefen. Schöne Neue Welt

Seit dem Verkauf von Microsoft Basic für den Altair hat sich an der Identität von Microsoft als „Tool Company“ nichts geändert, erklärte Microsoft-CEO Satya Nadella in München. Nun will Microsoft allen Entwicklern gute KI-Werkzeuge zur Hand geben.

Quelle: Microsoft-Chef Nadella: Künstliche Intelligenz ist eine demokratisierende Technik | heise online

Auch: CEO Satya Nadella in München: Microsoft sieht sich als Werkzeughersteller der KI-Ära

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz: